Parson Russell Terrier

Parson Russell Terrier Information, Bilder, Preis

Parson Russell Terrier Information, Bilder, Preis

Parson Russell Terrier Information

Parson, Parson Jack Russell Terrier, Jack Russell Terrier
England
13 - 15 Jahre
Kleine Hunde
Rüde: 5.9-7.7 kg Hündin: 5.9-7.7 kg
Rüde: 34-38 cm Hündin: 31-35 cm
Lemon Farbe & Weiß, Weiß & Lohfarbe, Tri-coloder, Schwarz-Weiß
-
nein
happy, intelligent, gehorsam, energisch, begierig

Parson Russell Terrier Charakteristik


Parson Russell Terrier Beschreibung

Der Parson Russell Terrier ist eine von der FCI anerkannte, vorwiegend weiße und hochläufige, britische Hunderasse (FCI-Gruppe 3, Sektion 1, Standard Nr. 339). Bis 1999 wurden diese Terrier als Jack Russell Terrier bzw. Parson Jack Russell Terrier bezeichnet, wobei unter diesen Begriffen auch die niederläufigen Terrier dieses Typs geführt wurden. 1999 hat der englische Kennel Club die hochläufigen Terrier dieses Typs als Rasse endgültig anerkannt und einer Umbenennung zum Parson Russell Terrier zugestimmt. Diese Umbenennung akzeptierte die FCI mit deren Anerkennung der Rasse 2001 auch. Zuchtclubs, die eine Anerkennung dieser Hunderasse durch den Kennel Club oder die FCI ablehnen und eigene Zuchtregister führen, wie der Jack Russell Terrier Club of Great Britain (JRTCGB) oder der Jack Russell Terrier Club of America (JRTCA), bezeichnen sowohl hoch- als auch niederläufige Terrier dieses Typs als Jack Russell Terrier.
Die Länge des Körpers ist geringfügig größer als die Höhe vom Widerrist zum Boden. Der Brustkorb ist nicht tiefer als bis zum Ellenbogen reichend und kann hinter den Schultern von zwei durchschnittlich großen Händen umfasst werden. Diese sogenannte Spannbarkeit hat die Anatomie des Fuchses zum Hintergrund. Jeder Fuchs lässt sich in der beschriebenen Weise umspannen. Da der jagdlich geführte Parson Russell Terrier dem Fuchs im Bau überall hin folgen muss, ist ein zu großer Brustkorb ein Hindernis. Das Haar ist rau- oder glatthaarig. Dazwischen ist die Haarvariante broken coated (stockhaarig) angesiedelt. Gutes Fell zeichnet sich durch eine dichte Unterwolle aus, die vom harten, geraden und wasserfesten Deckhaar durchbrochen wird. Die Haarfarbe ist vollständig weiß oder vorwiegend weiß mit lohfarbigen, gelben oder schwarzen Abzeichen oder jede Kombinationen dieser Farben.
Weiterlesen (Wikipedia)