Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund

Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund Information, Bilder, Preis

Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund Information, Bilder, Preis

Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund Information

Hungarian Vizsla, Hungarian Pointer, Magyar Vizsla
Ungarn
12 - 15 Jahre
Mittelgroße Hunde
Rüde: 20-29 kg Hündin: 18-25 kg
Rüde: 56-64 cm Hündin: 53-61 cm
Golden, Rot, Rot Golden, Rostfarbe, Golden Rostfarbe
-
nein
leise, treu, zärtlich, energisch, liebenswürdig

Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund Charakteristik


Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund Beschreibung

Der Kurzhaarige Ungarische Vorstehhund (ungarisch Rövidszőrű magyar vizsla) ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse (FCI-Gruppe 7, Sektion 1.1, Standard Nr. 57). Als Vorstehhund gehört die Rasse zu den Jagdgebrauchshunden.
Die Rüden werden 58–64 cm und die Hündinnen 54–60 cm hoch. Der Körper ist muskulös, aber schmal. Der kurzhaarige Magyar Vizsla kommt in allen Farbnuancen von Semmelgelb bis Dunkelgold vor. Kleine (5 cm) weiße Abzeichen auf der Brust werden akzeptiert. Geflecktes Fell ist jedoch unerwünscht. Die Farbe der mittelgroßen Augen ist an die Fellfarbe angepasst, normalerweise nie stechend oder kalt. Dunklere Augen werden jedoch, wie auch bei vielen anderen Jagdhunderassen, auffallend hellen Augen gegenüber bevorzugt. Die Ohren sind tief angesetzt, hängen dicht an den Wangen herunter und sind unten abgerundet. Die Lefzen sind anliegend, niemals hängend. Kehllappen (Wamme) sind unerwünscht. Die Rute wird in der Bewegung waagerecht getragen. Das Kupieren der Rute ist in Deutschland unter der Maßgabe jagdlicher Führung erlaubt, sonst durch das Tierschutzgesetz verboten.
Weiterlesen (Wikipedia)